Stefan Brutscher

Es fing mit Computern an.

Ich bin im Allgäu in einer kleinen Gemeinde geboren und auf dem grünen Land zusammen mit meinen drei Geschwistern aufgewachsen.

Schon als Kind faszinierte mich alles, was mit Strom und Technik zu tun hatte. Mit großer Begeisterung besaß ich zusammen mit einem Freund einen C64 Computer. Er bekam den Computer, ich besorgte den Bildschirm. Eine Leidenschaft war geboren – und ich beschloss, Büroinformationselektroniker zu werden, was damals ein völlig neues Berufsbild darstellte. Danach ging es für einige Jahre weiter in die Beratung und Schulung von Computerwissen für Firmen. 2004 wagte ich den Sprung, gründete meine eigene IT Beratung und spezialisierte mich auf das Thema Windows Migrationen in großen Unternehmen.

Die Selbständigkeit und ihre Tücken

Die Entscheidung, den Weg in die Selbständigkeit zu gehen, hätte ich schon früher fällen sollen, aber die vermeintliche Sicherheit als Angestellter hat mich lange davon abgehalten. Ich habe diesen Schritt zum selbständigen IT Projektleiter nie bereut, aber er war eindeutig nur der erste von vielen mutigen Etappen in Richtung meiner eigenen Selbstwirksamkeit, die ich damals aber noch nicht wirklich kannte.

Bald zeigte sich, dass mein übriges Leben eigentlich nicht mehr existent war. Der Beruf forderte mich mehr und mehr und schien auch immer schwieriger zu werden: Neue Tools und Projektmethoden erhöhten zwar die Geschwindigkeit, in der wir unterwegs waren, brachten jedoch keine Lösungsansätze  für die menschlichen Probleme in den Projektteams.

Bald war ich am Abend nicht mehr imstande, mich auf ein Buch zu konzentrieren. Die Gespräche mit meiner Frau bewegten sich nur noch auf dem Niveau von „wer kauft ein, wer holt die Wäsche etc“. In die Tiefe gehende Unterhaltungen - oder überhaupt Gespräche zu meinem oder ihrem Gefühlszustand – fanden nicht statt. Dazu kam, dass ich meinen Sport nicht mehr verfolgte und wenig Zeit für meine Freunde hatte. All das führte mich nahe an einen Zusammenbruch – ohne, dass ich das zum damaligen Zeitpunkt richtig zuordnen konnte. Heute würde man meinen Zustand als Burnout bezeichnen.

Mein Weg aus der Krise

Die Herausforderungen des täglichen Lebens waren immens gestiegen, auf mir lastete so starker Druck, dass ich mich zu einer Persönlichkeitsschulung anmeldete.

Der Name war Programm „Rad des Lebens“ – es führte mich wieder ein Stück zurück zu mir. Mit diesen neuen Erkenntnissen und Erfahrungen war das Leben wieder bunter und lebenswerter geworden. Das alte Prickeln, die frühere Freude am Leben kamen zurück! Ich mag mir heute nicht vorstellen, wie mein Leben ohne dieses Coaching weiter verlaufen wäre. Ich hatte nun Blut geleckt und absolvierte eine Weiterbildung und Weiterentwicklung nach der anderen, um all meine aufgebauten und angelernten Verhinderer abzubauen. Um meine Glaubensätze zu hinterfragen und gegebenenfalls abzulegen. Mit dem großen Ziel, wieder komplett zu werden in meiner gesamten Wahrnehmung. Um vor allem sofort zu erkennen, wann etwas sich gut anfühlt und wann etwas zu viel Energie kostet.

Das ist es, was ich heute > Erhöhung der Selbstwirksamkeit nenne. Die Macht über mein Leben komplett in meine Hand zu nehmen. Nicht die Schuld im Außen zu suchen und sie auf irgendwelche Widrigkeiten zu schieben. Das ist es, was ich den Weg zu einem erfüllten Leben nenne. Das ist es, was ich heute anderen Menschen mitgeben möchte!

Die Zahlen und Fakten

Mein Weg zum Selbstwirksamkeitscoach führte über zahlreiche Ausbildungen, die auch für dich relevant sein könnten:

  • Rad des Lebens bei Andrea Hausmann - Lichtblick Seminare
  • Hero Quest bei Andrea Hausmann - Lichtblick Seminare
  • Systemische Coaching Ausbildung bei Andrea Hausmann - Lichtblick Seminare
  • Trainer Ausbildung bei Andrea Hausmann - Lichtblick Seminare
  • Konfliktlösungen und Krisenintervention bei Andrea Hausmann - Lichtblick Seminare
  • Business Coaching Ausbildung bei Christa Mesnaric - Michl Group
  • Wertschätzende Kommunikation (GfK)
  • Kreatives Visualisieren / Visual Facilitating
  • Prozessberater Unternehmenswert Mensch
  • Rhetorik Ausbildung bei Rene Borbonus
  • Söhne der Erde Zyklus der Kriegerschule
  • Manngeburt Zyklus bei Stefan Wolff
  • Train the Trainer bei Christian Bischoff

Natürlich habe ich auch in meiner Zeit als IT Berater und Projektleiter viele Schulungen besucht wie ITIL v3, Agiles Projektmanagement und mehr. Mein Schwerpunkt heute liegt jedoch darin, Menschen in die Veränderung zu bringen, anstatt IT Systeme wachsen zu lassen.

Meine typischen Coaching Themen sind:

  • Führungsverständnis und Führungsstil finden
  • Menschen bewegen
  • Projekte professionalisieren
  • Zielformulierung und Erreichung
  • Veränderungsmanagement
  • Meine Ressourcen besser zu nutzen
  • Motivation von Mitarbeitern
  • Konfliktintervention und Krisenmanagement
  • Problemvisualisierung und Lösungsstrategien
  • Mehr Erfüllung im Leben zu finden
  • Meine Stärken finden und leben
  • Altes loszulassen und Neues zu starten (Biographiearbeit)

 

Du hast mehr Energie verdient.
Wähle hier dein Paket:

Zu den Coaching Paketen